Australian Diary

Unser australisches Tagebuch

Sunday
27/07/2008

by Erik

Almapark Zoo

Heute stand ein Ausflug mit den Brodbecks in den Almapark Zoo an. Den Eintritt zahlt man hier schon bevor man mit dem Auto auf den Parkplatz faehrt. Ehrlich (und dumm….) wir wie sind haben wir auf die Frage “2 adults” doch glatt geantwortet “and a 5 year old child”…

img_2387.JPG

Clara war hier schon mal mit ihrer Schule und konnte uns gleich den Weg zur Friend’s Farm zeigen. Dort konnte man unter anderem Alpakas fuettern, was die Kids auch gerne getan haben. Waehrend wir dann noch darueber philosophiert haben, ob Alpakas auch so spucken koennen wie Llamas hat mich das Tier auch schon mit einem heftigen Niesen vollgesabbert. Ich sage euch: das stinkt unglaublich! Musste mir das Gesicht waschen und konnte meine Jacke nicht mehr anziehen.

img_2401.JPG

Der Zoo ist zwar kleiner als der Australia Zoo, dafuer aber auch gemuetlicher. Hat uns jedenfalls ganz gut gefallen. Man kann auf dem Gelaende sogar selber Grillen, was wir auch ausgenutzt haben.

img_2412.JPG

Clara und Jona bei der Vorfuehrung der Baby-Krokodile:

img_2423.JPG

Malena beim Spielen mit Hanna und David:

img_2437.JPG

Auch die obligatorischen Kanguroos  durften natuerlich nicht fehlen:

img_2452.JPG

Wednesday
23/07/2008

by Erik

Christian Dance

Wie ihr ja wisst, geht Clara in eine lutheranische Schule. Und da ist dann doch oft alles etwas “sehr” christlich ausgerichtet. So auch das “Wahlfach Tanzen”, was dort unter “Christian Dance” laeuft…

Clara hatte ja fuer den “fancy dressig day” (siehe Blog-Eintrag vom 01/04/08) entschieden, dass sie dancer werden will und dann wollte sie natuerlich unbedingt in Christian Dance gehen.

Naja -jedenfalls hatte sie heute einen Auftritt mit ihrer Tanzgruppe in der Chappel.

img_2329.JPG

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Sunday
20/07/2008

by Erik

Kite Festival & Springbrok National Park

Diesen Samstag sind wir zu einem Drachen Festival hier in Brisbane gefahren. Da gab es riesige Figuren-Drachen, Kettendrachen und natuerlich auch eine grosse Wiese fuer all die Drachen der Besucher. Auch wenn unser Drachen ein paar mal von anderen Drachen abgeschossen wurde, die sich um unsere Schnur gewickelt haben, hat es viel Spass gemacht. Und noch etwas: Malena kann jetzt Redfahren!

img_2236.JPG

img_2241.JPG

img_2242.JPG

img_2253.JPG

img_2268.JPG

Am Sonntag sind wir dann mit Klaus, Patricia und Sohn Santiago in den Springbook National Park gefahren und haben uns auf den Twin Falls Walk begeben.  Auf dem gut 4 Kilometer langen Track kann man hinter (!) 3 Wasserfaellen laufen. War einer der schoensten Wanderungen die wir bisher gemacht haben! Clara ist die ganze Strecke berab und bergauf alleine gelaufen und auch Malena hat schon fast die halbe Strecke auf eigenen Fuessen geschafft. Danke nochmal am Klaus, dass er mich beim Kraxe Tragen abgeloesst hat!

img_2298.JPG

img_2299.JPG

img_2306.JPG

img_2312.JPG

img_2317.JPG

img_2327.JPG

Friday
18/07/2008

by Erik

Party Time

Es ist soweit: unsere Maedls sind Abends auf Parties eingeladen! Heute war der 6. Geburtstag von Claras Klassenkameraden Zen und der hat Clara zur Kinder Disco Party eingeladen. Malena durfte auch mitkommen, weil sie immer wenn Mayi Clara von der Schule abholt mit Zen’s kleinem Bruder Jack spielt. Los ging es um 18 Uhr und erst nach 21 Uhr waren meine mueden Party Maeuse wieder zu Hause.

img_2213.JPG

img_2214.JPG

img_2217.JPG

Sunday
13/07/2008

by Erik

Weekend

Nach unserem Urlaub haben wir dieses Wochenende eher ruhig verbracht: Am Sammstag waren wir bei Martin (einem Arbeitskollegen) und Alexandra eingeladen und die Kids waren voellig von Baby Hanna (7 Monate) fasziniert und ganz lieb mit der Kleinen.

img_2075.JPG

Am Sonntag habe wir mal versucht “von hinten” an den Dasy Hill Park heranzukommen und sind durch das Burnett Conservation Area gewandert. Ist zwar nur ein paar Kilometer von unserem ueblichen Zugang zu Dasy Hill entfern, war vom Bush her aber schon wieder ganz anders - vor allem die “harigen” Graeser waren ganz nett.

img_2087.JPG

img_2089.JPG

Sunday
06/07/2008

by Erik

Far North Queensland

Unseren Winterurlaub haben wir dieses Jahr in Far North Queensland verbracht - sind sozusagen der “Kaelte” von South-East Queensland entflohen und 2 1/2 Sunden und 1800 km weit ans noerdliche Ende unseres “Heimatstaates” geflogen. Samstag frueh ging es los. Nachdem diesmal die Autobahn frei war waren wir fast 1 1/2 Stunden vor dem Abflug am Flughafen und mussten erst einmal warten

north_queensland01.jpg

Der Flug ging mit JetStar Airlines nach Cairns, wo wir unseren Mietwagen abgeholt haben (Camper waren leider schon alle ausgebucht…) und erst mal zu unserem Hotel an der Holloways Beach gefahren sind. Dann ging es bei unerwartet truebem Wetter (wir waren in Brisban bei strahlendem Sonnenschein losgeflogen) in die Innenstadt. An der Esplanade treffen wir auf ein Familien-Festival mit Staenden, Huepfburg, Musik und Ballons.

north_queensland03.jpg

north_queensland04.jpg

Am naechsten Morgen fruehstuecken wir in einem Cafe gleich  am Strand.

north_queensland05.jpg

Dann geht es mit dem Skyrail, einer 7.5 km langen Seilbahn ueber den Regenwald nach Kuranda. Leider ist es immer noch etwas wolkig, so dass wir die Aussicht ueber die umliegenden Berge nicht so voll geniessen koennen. Auch der Regenwald ist hier so nah bei Cairns noch nicht soo viel anders als bei uns in Brisbane. Trotzdem eine nette Fahrt mit 3 Zwischenstationen bei denen man aussteigen und ein wenig laufen kann.

north_queensland06.jpg

north_queensland07.jpg

Kuranda selbst ist ein wenig von Touristen, Restaurants, Kunst- und Souvenierlaeden ueberlaufen. Am fruehen Nachmittag sind wir dann mit dem Kuranda Scenic Railway ueber eine extrem kurvige und steile Bergstrecke wieder ins Tal gefahren.

north_queensland09.jpg

north_queensland08.jpg

Von der Talstation dann mit dem Bus zurueck zum Auto (des Gesammtpaket kostet uebrigens stolze 210 $, etwa 125 EUR…) und dann noch in die fruehe Daemmerung hinein (wir haben schliesslich Winter…) die Kueste entlang bis nach Port Douglas.

north_queensland15.jpg

Dort haben wir in einem wunderschoenen Apartment Hotel gewohnt, dass einem frueheren (ich glaube Schweizer?) Profi-Fussballer gehoert.

Am naechsten Morgen ein kurzer Blick an den Strand

north_queensland16.jpg

north_queensland17.jpg

und dann durch den Ort, der uns wirklich sehr gut gefaellt. Hier koennte man es sicher laenger aushalten…

north_queensland18.jpg

north_queensland19.jpg

north_queensland21.jpg

Unsere naechste Station machen wir in der Mossman Sektion des Daintree National Park.

north_queensland22.jpg

north_queensland23.jpg

north_queensland24.jpg

Ueber den Daintree River kommt man nur mit der Faehre. Hier hoert das australische Stromnetz auf - alle Elektrizitaet noerdlich von hier kommt von Solarzellen und Dieselgeneratoren.

north_queensland49.jpg

Ausserdem gibt es hier den aeltesten Regenwald der Welt. Mit ueber 100 Milionen Jahren ist er laut Reisefuehrer noch aelter als der Amazonas!north_queensland25.jpg

Und tatsaechlich schaut der Regenwald hier endlich so aus, wie man sich einen tropischen Regenwald vorstellt (weniger Gum Trees  und mehr Palmen und Farne etc.).

Hier gibt es bei der Daintree IceCream Company ganz eigene Eissorten aus tropischen Fruechten wie z.B. Wattleseed.

north_queensland26.jpg

north_queensland27.jpg

Wir hatten uebrigens sicherheitshalber einen gelaendefaehigen Mietwagen genommen - schleisslich hoert in Cape Tribulation auch die asphaltierte Strasse auf… (sind von da aber immer noch ein paar 100 Kilometer bis zur Nordspitze Queenslands)

Hatten ja gehofft hier ein wenig schwimmen gehen zu koennen. Ein etwas frischer Wind bei 25 Grad und die allgegenwaertigen Warnungen vor Quallen (vor allem im Sommer) und Krokodilen waren dann aber doch ein wenig abschreckend…

north_queensland28.jpg

north_queensland29.jpg

Aber auch so sind die Straende einfach wunderschoen!

north_queensland30.jpg

north_queensland31.jpg

Die Kinder hatten einen Riesenspass an unserem Strandspaziergang - am Ende war allerdings wegen starker Durchfeuchtung ein kompletter Kleiderwechsel erforderlich….

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

north_queensland33.jpg

Frage: Was machen die Krebse bei Ebbe? Antwort: Sandkuegelchen…

north_queensland34.jpg

In Cape Tribulation haben wir 2 Naechte in einer Cabin auf einer Tropical Fruit Farm mit Blick auf den Mount Sorrow uebernachtet.

north_queensland35.jpg

north_queensland36.jpg

Am naechsten Morgen haben wir erst mal ausgeschlafen (man ist ja im Urlaub…), gemuetlich gefruehstueckt und sind dann ueber eine Schotterpiste so weit nach Norden gefahren wie man konnte, ohne einen Fluss ohne Bruecke ueberqueren zu muessen.

north_queensland37.jpg

north_queensland38.jpg

north_queensland39.jpg

north_queensland40.jpg

Allen Krokodilswarnungen  und Claras staendigen Fragen (”gibt’s hier Krokodile?”, “koennen Krokodile Menschen essen?”,…) zum Trotz haben wir wenigstens die Kinder mal kurz ins Wasser gelassen, waehrend ich staendig ueber das Wasser geschaut habe, ob nicht doch irgend wo Gefahr im Anschwimmen ist…

north_queensland41.jpg

Die Gegend hier oben ist auch fuer den etwas rabiaten Casowarry bekannt - ein bis zu 1.8 m  grosser, flugunfaehiger Vogel vor dem hier staendig gewarnt wird.

north_queensland46.jpg

Hoffen tut man ja schon, so ein Tier live in freier Wildbahn zu sehen, aber wir hatten nicht wirklich mit unserem Glueck gerechnet: Am naechsten Morgen laufen auf einmal zwei von denen direkt vor unserem Auto ueber die Strasse! Leider waren wir mit der Kamera ein wenig zu langsam und das Foto ist auch noch vor Aufregung verwackelt, aber dank Bildbearbeitung kann man doch ein wenig etwas erkennen:

north_queensland42.jpg

So schaut er uebrigens im Modell aus - scheint wie der Regenwald hier irgendwie noch aus der Dinosaurier Zeit uebrig geblieben zu sein:

north_queensland77.jpg

Nach einem kurzen Trail durch den Mangrovenwald geht es dann wieder gen Sueden.

north_queensland44.jpg

north_queensland45.jpg

Manchmal fuehlten wir uns wie in der Fernsehserie “Lost”:

north_queensland47.jpg

Haette Clara nicht so einen super Blick fuer Details, haetten wir diesen kleinen Freund wahrscheinlich uebersehen und einfach fuer einen weiteren Stein gehalten:

north_queensland48.jpg

Auf demWeg zu den Atherton Tablelands kommen wir durch eine Gegend die schon fast ein wenig nach Outback aussieht.

north_queensland50.jpg

north_queensland51.jpg

hups - wo kommen denn die indischen Kuehe her???

north_queensland52.jpg

Termitenhuegel

Irgend wann ist jeder Tank leer und da ist es immer gut zu wissen, was das Auto was man faehrt eigentlich fuer Sprit schluckt. Kein Problem - steht ja fuer gewoehnlich am Tankdeckel. Nicht so bei unserem Mietwagen. Nichts im Mietvertrag und das Handbuch beschreibt zwei Modelle -eines mit Benzin, eines mit Diesel. Die Frau an der Tankstelle versucht es mit einer Geruchsprobe an unserem Tank  und meint, dass es ihrer Meinung nach nach Normalbenzin riechen wuerde. Und siehe da - ein Anruf bei Avis bestaetigt, dass die Dame den richtigen Riecher hatte - Respekt!

Muehsam kaempfen wir uns durch die Dunkelheit auf der Suche nach unserer nachsten Huette am Kratersee des Lake Eacham, die wir dann tief im Wald doch noch finden.

north_queensland53.jpg

Wanderung zum Lake am nachsten Morgen:

north_queensland54.jpg

north_queensland55.jpg

Reichlich ungemuetliches Baemchen, das hier ueberall waechst: Ein Stingtree.

north_queensland56.jpg

Tree Ferns:

north_queensland57.jpg

Hier gibt es Baeume deren Blueten direkt aus dem Stamm heraus wachsen:

north_queensland58.jpg

Wahrscheinlich von genau diesem Baum inspieriertes Kunstwerk an einem Lookout in Atherton:

north_queensland59.jpg

Der “Curton Fig Tree” im gleichnamigen Nationalpark:

north_queensland61.jpg

Und dann noch ein tierisches Ereignis: Wir sehen ein Tree Kangaroo - die gibt es tatsaechlich, allerdings nur hier in dieser Gegend Nordqueenslands (und irgendwo in Papua Neuguinea):

north_queensland62.jpg

Bei so viel Glueck hatten wir dann schon fast die Hoffnung noch ein Playtupus (Schnabeltier) zu sehen, aber man kann nicht immer alles haben…

Dafuer aber am naechsten Morgen zum Fruehstueck ein Wallaby und ein Marsupulami (leider verwackelt…):

north_queensland63.jpg

north_queensland64.jpg

Weiter ueber die Milla Milla Falls in den Wooroonooran National Park.

north_queensland65.jpg

Mayi wollte sich auf unser kleinen Wanderung nicht von einem Fluss aufhalten lassen und so haben wir kurzerhand die Hosen hochgekrempelt und sind mitten durch gelaufen.

north_queensland66.jpg

north_queensland67.jpg

north_queensland68.jpg

north_queensland69.jpg

Blick auf den Mount  Bartle Frere - mit 1622 m der hoechste Berg Queensland:

north_queensland70.jpg

Vorbei an Bananen Plantagen ging es dann zum Paronella Park (siehe Link).

north_queensland71.jpg

north_queensland72.jpg

Spanisches Castillo.

north_queensland73.jpg

Zwerg-Fledermaeuse im “Tunnel of Love”:

north_queensland74.jpg

Und natuerlich - wie ueberall in Nordqueensland: Zuckerrohr Plantagen:

north_queensland75.jpg

Am naechsten Tag haben wir dann einen Abstecher an die Mission Beach gemacht. Leider war es auch hier zu frisch zum Baden…

north_queensland76.jpg

Gruene Baumarmeisen:

north_queensland78.jpg

north_queensland79.jpg

Ein letzter Trail fuer diesen Urlaub, bevor es zurueck nach Cairns geht. Diesmal haben wir zwar keine Cassowaies gesehen, dafuer umso mehr Cassowary Scheisse (verifiziert - die haben hier jede Menge Informationstafeln zum Thema Cassowary):

north_queensland81.jpg

north_queensland80.jpg

Ach ja - und natuerlich noch eine Krokodielsfarm. Wir hatten den Kindern ein paar Tage vorher extra schon Spielzeugkrokodiele aus Plastik gekauft, damit sie sich spielerisch an diese Zeitgenossen der Dinosaurier gewoehnen koennen, aber auch wenn sie mit denen begeistert in der Badewanne gesielt haben - so ganz scheint es nicht funktioniert zu haben…

north_queensland82.jpg

In Europa pflanzt man Apfelbaeumchen - wir haben es zum Abschied von Far North Queensland da doch lieber mit einer  Kokusnuss probiert…

north_queensland83.jpg