Australian Diary

Unser australisches Tagebuch

Wednesday
30/01/2008

by Erik

1. Schultag

Heute war es soweit: Claras erster Schultag!

Clara war ganz stolz heute frueh endlich ihre Schuluniform anziehen zu duerfen.

dscf7109.jpg

dscf7111.jpg

Um 8:30 Uhr soll es losgehen. Da das Redeemer Lutheran College ja eigentlich nur 10 Autominuten von hier entfernt ist sind wir um viertel nach 8 aufgebrochen. Womit wir nicht gerechnet haben ist der Berufsverkehr, der in Kombination mit dem Regenwetter und dem Schulbeginn zu einem einzigen Stau von unserer Siedlung bis zur Schule gefuehrt hat. War nicht einfach, da die Nerven zu behalten… (hat da jemand “Neun’sche Panik” gesagt???)

In der allerletzten Minute bevor die Klasse vom Klassenraum zur Schulkapelle aufbricht sind wir dann doch noch angekommen.

dscf7118.jpg

dscf7120.jpg

Im fuer uns ungewohnten Kindergottesdienst wurden dann die neuen Schueler und Eltern begruesst und die neuen Lehrer auf die Schule und Jesus vereidigt.

dscf7125.jpg

Die Predigt ging dann ueber Mr. Potatoman - war aber ganz nett und sehr Kindgerecht….

dscf7127.jpg

Dann sind die Kinder wieder in ihre Klassenzimmer gegangen und die Eltern waren noch zu “tea and tissues” eingeladen.

dscf7135.jpg

Clara hat der erste Schultag (bis 14:45 Uhr) viel Spass gemacht und sie hat auch schon eine erste Freundin (Emma).

Monday
28/01/2008

by Erik

Australia Day Weekend

Am Samstag war Australia Day (”to celebrate what’s great”). Wir sind vormittags zum New Farm Market gefahren und waren ganz endtaeuscht, dass der deutsche Baecker diesmal gar nicht da war - dabei hatten wir uns so auch Brezen gefreut…

dscf7023.jpg
Hier sind wir auf den Spielplatz im New Farm Park mit Steffi, die seit Mittwoch als unser neues AuPair bei uns ist.

Am Abend sind wir dann noch mal in die Stadt gefahren, um das Australia Day Feuerwerk in Southbank anzusehen.

dscf7039.jpg dscf7044.jpg
dscf7050.jpg dscf7052.jpg

Bei den hochsommerlich schwuehlen Temperaturen ist auch nachts noch Betrieb in der “Lagune”:

dscf7054.jpg

Am Sonntag ging es dann wieder an die Gold Coast - das Meer und die Wellen sind einfach herrlich! (ja - das habe ich so geschrieben, um euch eifersuechtig zu machen, aber wahr ist es trotzdem…).

dscf7058.jpg

dscf7062.jpg

dscf7070.jpg

dscf7078.jpg

dscf7085.jpg

Nachdem in Australien alle Feiertage die auf ein Wochenende fallen am Montag “nachgeholt” werden, hatten wir ein verlaengertes Wochenende, was wir mit einem BBQ gewuerdigt haben.

Saturday
19/01/2008

by Erik

Matilda the TBM

Hi! Da sind wir wieder. Haben in letzter Zeit nicht all zu viel spannendes gemacht,m was einen Blogeintrag wert gewesen waere. Bin bei dem Buch was ich gerade gelesen habe auch etwas ueber das Bloggen ins gruebeln gekommen. Das Buch war von Ben Elton und heisst “Blind Faith”. Spielt so ca. 100 Jahre in der Zukunft. Die Menschen sind wegen dem steigenden Meeresspiegel auf zimlich kleiner Flaeche zusammengedraengt und es wird gesellschaftlich von jedem erwartet, dass er jede Kleinigikeit seines Lebens im Bolg veroeffentlicht und Videos in seinem Face Space ablegt. Privatsphaere gilt als Perversion. Das Buch greift einfach viele aktuelle Trends auf und ueberzeichnet sie. Ich kann das Buch jedenfalls sehr empfehlen!

blind_face.jpg

Ansonsten hatten wir mal wieder Spass mit dem Australischen System: Wir wollten ein Teppichreinigungsgeraet ausleihen. Das hatten wir vor einem halben Jahr schon mal problemlos gemacht. Diesmal sagte man uns aber, dass wir dafuer ein offizielles Dokument (Ausweis, Fuehrerschein) mit unserer Australischen Adresse brauchen. Nur doof, dass es in Australien kein Einwohnermeldeamt gibt und damit natuerlich nichts amtliches mit unserer Adresse. Habe daraufhin gefragt, ob ich denn erst die Australische Staatsbuergerschaft beantragen muss, um einen Teppichreiniger auszuleihen. Auch mit Kreditkarte war nichts zu machen. Letztendlich mussten wir unverrichteter Dinge wieder nach Hause fahren. Auf den zweiten Versuch mit Mietvertrag, Kontoauszug, Telefonrechnung und Rechnung vom Kabelfernsehen, sowie dem Reisepass hat es dann aber geklappt. - Unser Teppich hatte es dringend noetig. Hier ist der Standard Teppich, den alle in ihren Haeusern haben naemlich ein helbeiger 1 cm dicker Teppich der den Schmutz und die Flecken speichert wie die Festplatte eines Computers die Daten…. Hatte glaube ich auch schon mal erzaehlt, dass wir hier einen Zentralstaubsauger haben. Der Motor und Staubbeutel steht in der Garage und in jedem Stockwerk muss man nur den Schlauch in die entsprechende “Steckdose” stecken und los geht es. Eigentlich eine prima Idee, nur leider leidet die Saugkraft unter den langen Rohren und so wird es nie richtig sauber. Wir haben uns nach einem Jahr daher doch entschieden, einen Staubsauger zu kaufen - in Ferari rot. Der hat sogar eine rotierende Buerste wie ich die sonst nur von Vorwerk Staubsaugern kannte. - Wie es ausschaut werden wir bei unserer Rueckkehr jede Menge Steckdosen-Adapter mitnehmen muessen, nachdem inzwischen der groessere Teil unserer Geraete einen australischen Stecker mit 3 Beinchen hat (Kuehlschrank, Waschmaschiene/Trockner, Zauberstab, Sandwichmaker, Racklett, DVD Player, Toaster, Staubsauger, Lampen,….)

Clara lernt langsam ohne Stuetzraeder zu fahren (nachdem der ein Jahr juengere Jona das schon kann, wollte sie das auch gleich lernen). Fahren und anhalten klappen schon ganz gut alleine, nur zum Anfahren braucht sie noch Hilfe.
dscf6831.jpg

Wir waren auch mal wieder bei Burling Head am Strand und hatten alle grossen Spass mit den Wellen. Nur haette ich nicht versuchen sollen, mit dem Kopf durch die groesste Welle zu springen. Das war wie ein Sprung gegen eine Mauer und ich war froh, dass ich nicht gleich das Bewusstsein verloren habe. Bin dann voellig benommen aus dem Wasser getorkelt.

dscf6743.jpg

dscf6745.jpg

Beim North South Bypass Tunnel ist unsere TBM 1 (Tunnel Bohr Maschine, Durchmesser 12.4 m), getauft auf den Namen Matilda (nach dem australischen Klassiker “Waltzing Matilda“) endlich dabei mit dem Vortieb anzufangen (Klick fuer groesseres Foto).

matilda.jpg

Fuer Clara habe ich auch noch ein Foto im Thomas the Tank Engine Stil:

Matilda The TBM

Matildas Schwester (noch ohne Namen) wird noch zusammengebaut und soll wohl so gegen Ende Februar loslegen.

TBM 2

Aber nicht das ihr euch fragt, was wir denn das ganze letzte Jahr gemacht haben. Neben den beiden TBMs (wurden uebrigens bei Herrenknecht im Schwarzwald gebaut (laut unserem Project Director “in the German bush”)), die den Grossteil des laengsten Tunnels in Australien auffahren werden gibt es ja noch Abschnitte mit 3 Fahrspuren, die mit sogenannten Roadheadern im “klassischen” Verfahren (Spritzbetonbauweise) ausgebrochen werden.

roadheader.jpg

Damit lassen sich auch ganz nette Tunnelquerschitte herstellen…

shafston.jpg

Clara hat diese Woche ihren Kindergarten beendet. Jetzt sind noch eine Woche Ferien und dann geht es mit der Prep School los!

certificate.jpg